Verleih

TRAUMSTREUNER

 

Drehbuch und Regie: Erwin Michelberger,
Kamera: Paul Elmerer,
Spielfilm,
114 Min.,
Produktion Michelberger Film / Popularfilm / Süddeutscher Rundfunk
Mit Bernd Gnann, Hannes Thanheiser, Gina Maas, Alexander Schröder, Walther Schultheiss, Günther Knecht, Lore Bronner, Bernhard Hurm, Bärbel Hinsberg, Stefan Moos, Richard Beek, Martin Schleker, Paul Fusiek

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zurück

Über den Bodensee zum rettenden Schweizer Ufer, das war ihr Ziel damals, vor über 50 Jahren. Felix, sein Freund Anton und die Magd Gustl wollten gemeinsam zu Fuß vom Dorf auf der Schwäbischen Alb bis zum See flüchten. Doch es kam anders: Anton verschwand plötzlich, Felix und Gustl gelang die Flucht, und später haben sie geheiratet.

Jetzt ist Gustl tot, und auf ihrem Begräbnis will ihr Enkel Cheko weder etwas von den alten Geschichten noch von seinem verschrobenen Großvater wissen. Was damals wirklich geschah, weiß anscheinend sowieso keiner so genau.

Er erfährt schließlich doch die ganze Geschichte, während er seinen Großvater Felix auf dessen letzten Weg zum Bodensee begleitet. Die Wanderung wird für beide eine Reise durch die Vergangenheit, die ihre tiefsten Erinnerungen und Träume, Schuldgefühle und Sehnsüchte wieder aufleben läßt.

Im Landstrich der rauhen Alb, mit dortigen Geschichten verwoben, gerinnt der Weg zur Erkundung und Erfahrung ihrer Identität. Denn eines Tages treffen sie das Mädchen Anna, und die Geschichte von damals scheint sich zu wiederholen.